#####international match fishing#####

-------(http://matchangler.blogspot.com ist eine private Initiative des Teams VAN DEN EYNDE - germany)-------

Thursday, January 18, 2018

sie tuns schon wieder



...Schönwetterangler war gestern - in Zeiten von Nanofasern aus der Raumfahrttechnik ist auch unser beliebter Angelsport längst zu einem Ganzjahressport geworden. Vorbei die Zeiten, in denen man den Inhalt von 2 Kleiderschränken als Kälteschutz um den leicht übergewichtigen Körper schlug und wie eine Mumie zum Wasser zog oder gleich ganz zu Hause blieb... doch so bekam selbst der letzte Kommunionsanzug noch neh Zweitverwendung :-) die Älteren werden sich erinnern...

Heute aber hängt er in nahezu jedem Angelraum - der Gore Tex oder was fuer ein Tex auch immer Anzug, der uns dann bei Wind und Wetter treu ans Wasser begleitet... Preis - naja - der gentleman geniesst und schweigt ;-)

ok am 18ten Januar bei fast 10 Grad im Westen über Kälte zu sprechen wäre verfehlt _ doch diese Wärem kommt in Form von Wind - und von dem zumindest gibt es hier aktuell mal wieder mehr denn genug - doch ich muss zugeben, dass auch ich mich am letzten Sonntag mal (mit Angel) ans Wasser wagte... der "Erfolg" liess sich übrigens darauf reduzieren, den inneren Schweinhund überwunden zu haben :-( auch nicht schlecht...

das hatte ich mir ganz ehrlich etwas anders vorgestellt... naja - erstes Angeln im Jahr - da war die Gier natuerlich gross... und das Transportsystem ganz schnell zu Hause vergessen... Richard Gralla - einer der wohl talentiertesten "Jungangler" der Region hatte exakt das gleiche Problem (keine Transportsystem) und so halfen wir einander beim Transport, entschieden uns jedoch dann für die bequeme Variante bei der Wahl der Angelpätze, die an diesem Gewässer jedoch nur selten Fisch vespricht.... nun denn - da ist also noch jede Menge Platz nach oben... schliesslich wurden am gleichen Gewässer in 2018 schon gute Stueckzahlen (Gross)Fische gefangen - we will see...

Das war nun in kurzen Worten Das, was es zum praktischen Teil der Angelei 2018 bislang zu schreiben gibt. Hoffe hier kommt dann zu gegebenem Zeitpunkt wieder (deutlich) mehr :-)

Was gibts sonst Neues, was ich hier erwähnen sollte?

Nun - da wäre zunächst die Nachricht, dass dieser Blog vortan wieder als Privatinitiative und Teil der VDE online Promotion germany fortgeführt wird. Ihr dürft Euch also auch weiterhin auf Berichte aus der weiten Welt des Angelsports freuen und bekommt sicher auch immer wieder mal neh brandneue News aus der VDE Futterschmiede exclusiv und als Erste auf den Bildschirm.

Ausserdem sind die Planungen zu einer weiteren Auflage der Interpole / Juliana Classics / Marcel van den Eynde Memorial bereits weit fortgeschritten... offizielle Einladungen gehen erst dann raus, wenn wir auch die sichere Gewässerzusage für den Julianakanal haben... diese erwaten wir in den kommenden Tagen / Wochen. Auch hier wird es wieder etwas Neues geben. So haben wir einen weiteren Parcours aufgetan, der ohne Bergziegengene erreichbar ist - UND

wir werden dem internationalen Reglement folgen und eine

Ü55 Wertung einführen!!!

Sprich - Angler, die vor 1964 geboren sind haben die freie Wahl, ob Sie im Ü55 Feld starten oder sich lieber mit den "youngh guns" messen wollen... weitere Erläuterung folgt dann im Reglement.

Oft werde ich auch schon angesprochen und gefragt, ob es in 2018 parallel zum Kanalangeln auch wieder ein Karpfenangeln geben wird. Diese Veranstaltung, die in 2017 federführend von Marc Lichter und Günter Mobers in Hammont durchgeführt wurde, hat wohl viele wach gerüttelt... waren wir in 2017 noch der erste deutsche Veranstalter, der dort angefragt hat, lagen Ende Dezember bereits nicht weniger denn 20 Anfragen vor - die meisten davon aus Deutschland... das hat leider dazu geführt, dass der Verein nun übelegt voraussichtlich das Gewässer nicht mehr an Dritte zu vergeben... doch auch hier bleibe ich am Ball.

In jedem Falle wird es hier im Westen auch 2018 wieder neh Menge zu Angeln und hoffentlich auch zu fangen geben... und wo ihr das erfahrt, nun - zumindest da wird sich aber auch mal so gar nix ändern ;-)

see U all @ waterkant

D.L.

Saturday, December 16, 2017

aus dem www

...als standhafter facebookverweigerer bin ich nun nicht der grosse Freund dieses ewigen "like oder dislike" Wahns. "Meinung" ist mir nicht selten viel zu wichtig als dass ich Sie mit einem schlichten Daumen hoch oder runter mit anderen teilen würde. Bei der folgenden Nachricht allerdings mache ich gerne eine Ausnahme! Ich kann nicht sagen, wieviele Stunden Andreas Tuk und ich schon gemeinsam am Wasser verbracht haben bzw. abseits des Wassers über dieses oder jenes Thema aus der weiten Welt des Angelsports diskutiert haben. Eines aber, das weiß ich ganz sicher... sein Engagement und sein Enthusiasmus für den Angelsport (und sein HJG Team) sind bzw. waren nobelpreisverdächtig! Daher auch von mir die besten Wünsche für die Zukunft... und wenns an neuen Ufern mal nicht so läuft bester Andi - Du hast die Nummer der Anglerseelsorge :-)

der folgende Text stammt von https://www.facebook.com/hjgdrescher/

Unser langjähriger Freund und Teamangler Andreas Tuk verlässt unser Team nach tollen Jahren auf eigenen Wunsch. Andreas möchte sich einer neuen Herausforderung stellen und wir wünschen ihm dabei alles Gute!
Andreas mein freund wir haben viel Zeit am Wasser verbracht und zusammen noch mehr erlebt. Wir haben die Zeit immer sehr genossen und ich bin dir persönlich sehr dankbar für alles was du in den letzten Jahren für uns getan hast. Du hast unser Team und unsere Firma mit aufgebaut und hast nie eine Gegenleistung erwartet. Das ist nur eine Eigenschaft die deinen Charakter ausmacht und wir wünschen dir auf deinem weiteren anglerrischen Weg alles erdenklich Gute. An unserer Freundschaft wird sich zum Glück nichts ändern und unsere Tür steht dir immer offen.

Alles Gute
Joche(n)

Thursday, November 23, 2017

wenns mal wieder länger dauert



Dass ich gegenüber Teilen der Führungsriege des heutigen DSAV überaus kritisch eingestellt bin, dürfte für die meisten Leser ein offenes Geheimniss sein. Wie ich nun soeben lese, hat der DASV sich entschlossen einen Referenten für Öffentlichkeitsarbeit zu installieren...

Glückwunsch zu dieser innovativen Entscheidung!

beim Lesen dieser Nachricht wars mir dann aber irgendwie so..., als hätte ich das schonmal irgendwo gelesen... und tatsächlich - kaum zu glauben ... in den tiefsten Gründen der Datensicherung der E-Mails aus 2010...


"dem Referent Angeln waere mit einem Medienberater erheblich geholfen"

muss wohl Aristoteles geschrieben haben ;-)

Also - BITTE MELDEN - es EILT!!!

D.L.




Friday, November 17, 2017

thats NEW @ MAVER UK



Hallo Sportfreunde,

für unsere Stammleser sicher nicht neu, dass wir neben der mittlerweile fast 20-jährigen Zusammenarbeit mit der Firma van den Eynde eine sehr enge Verbundenheit zur Firma MAVER pflegen.

Einen ersten Ausblick auf Das, was die führende englische Marke im Polebereich im nächsten Jahr so auffährt, dürfen wir Euch im folgenden Link vorstellen:

KLICK 4 NEWS @ MAVER 2018



  

Wednesday, November 15, 2017

Holland - Deutschland



bekanntlich haben wir stets ein "grosses Ohr" an Dem, was sich da so im Nachbarland tut... und da auf der facebookseite des DSAV bislang nur vom erfolgreichen ersten Durchgang berichtet wird, ist es nicht mehr denn fair, den schlusssendlichen Siegern aus dem Nachbarland zu gratulieren - naja - die haben ja auch deutlich mehr Zeit zum üben... brauchen ja im Sommer kein Fussball zu schauen ;-)

Aber Angeln - verdammte Tat - das haben die schon drauf...

wir ihr selbst erkennen könnt, haben sich unsere Landsleute besonders in der Spitze exzellent gehalten... nach unten wurds dann leide a bissl zu duenne...

Klick aufs Bild zum vegrössern...


Tuesday, November 07, 2017

wird kalt draussen

Gastkommentar von Günter Mobers



Hallo liebe Sportfreunde,

jetzt nähert sich die Saison langsam dem Ende zu, die ersten Wunschzettel für Weihnachten werden geschrieben und die Tage an denen man angeln geht, werden wesentlich weniger. Nichts desto trotz, gibt es Tage, da kann man(n) einfach nicht zu Hause sitzen und versucht noch so den ein oder anderen Fisch zu überlisten. So geschehen ist es gestern bei mir. Wegen einer Knieoperation konnte ich nun länger nicht mehr alleine ans Wasser, doch gestern brachte meine Frau mich mit abgespecktem Material an einen netten See. Dort angekommen halfen mir zwei hilfsbereite Kollegen mein Tackle an den Platz zu bekommen.
Da ich ja eher der Angler für kurze Distanzen bin, nahm ich eine Kopfrute mit vier Teilen und lotete eine Wassertiefe von 2,5 m aus, das passte so ganz knapp um die ersten beiden Teile der Rute zu nutzen. Jetzt die Paradedisziplin, was füttert man, wenn es kalt wird und man keine Lust hat nur kleine Rotaugen zu fangen ???? Richtig ! Grob füttern mit wenig Futter und ein paar Maden oder kleine Pellets. Ich weiß, das liest sich jetzt etwas überheblich, aber ich wußte genau was icht tat. zwei kleine (Mandarinen große) Bälle mit Carp Food Source  in den Tümpel und zwei Hände Maden hinterher, als Hakenköder verwendete ich 3 Maden und als Haken einen 16er Guru. Wie gewohnt dauerte es bei diesen Temperaturen fast genau eine Stunde, bis der Schwimmer ein erstes Mal eine Bewegung vollzog, danach ging es Schlag auf Schlag. Zuerst liefen die ersten Brassen ein, ab einer Größe von 40 cm, keine einzige war kleiner, doch dann kam der erste Karpfen, Proppen unter, Rute hoch und Gummi raus ! Mit einer 14er Vorfachschnur gab es dann kein Halten, der erste Karpfen riss mein Vorfach durch L.  Also neue Montage, diesmal eine Nummer größer. Da ich nach jedem Fisch jedes Mal 10-12 Maden nachlegte, kamen die Brassenbisse wieder recht schnell und nach 5 Brassen kam dann wieder der nächste Karpfen, diesmal eine 16er Vorfachschnur ! Leider gab es auch diesmal keine Möglichkeit den Fisch zu landen, das nächste Vorfach war durch. Zum Glück angel ich nur mit Schonhaken, so weiß ich zumindest, dass das Tier nicht lange den Haken im Maul behält. Am Ende der 2 ½ Stunden hatte ich 15 große Brassen und zwei versemmelte Karpfen auf der Strichliste. Dies fand ich für 7°C Wassertemperatur und und 4°C Außentemperatur doch ein sehr erfolgreiches Ergebnis.
In diesem Sinne: Auch bei kaltem Wetter kann es manchmal echt gut laufen